Schmauser: Ein Synonym für die FDP

Der Schwabacher Unternehmer gehört seit einem halben Jahrhundert den Freidemokraten in Schwabach anSCHWABACH – Zu einer ganz besonderen Ehrung fanden sich die Schwabacher Liberalen ein: Harald Schmauser feierte sein fünzigjähriges Parteijubiläum. Katja Hessel MdL, Staatssekretärin im Bayerischen Wirtschaftsministerium und Präsidiumsmitglied der FDP im Freistaat, war eigens nach Schwabach gekommen, um die Urkunde zu überreichen und die Laudatioo zu halten. „Mit ihnen hat die Wirtschaftskompetenz der FDP ein Gesicht gehabt“, würdigte Hessel das Lebenswerk Schmausers.

Ebenso war Hans Helmut Rösler, ehemaliger Geschäftsführer der FDP in Bayern, Stadtratsmitglied Alexander Pühringer und beinahe der gesamte Kreisvorstand erschienen, um  zu gratulieren und Harald Schmauser hochleben zu lassen. „Sie zeichnet ihr Humor, das Anpacken und soziales Engagement aus“, sagte der Schwabacher FDP-Chef Sebastian Frick.

Harald Schmauser leitet nach wie vor mit großem Erfolg einen der Schwabacher Arbeitskreise zur Verkehrspoitik. Hauptberuflich war der Kaufmann Harald R. Schmauser 23 Jahre lang von 1977 bis 2000 geschäftsführen-der Gesellschafter der Schwabacher Drei-S-Werke mit Produktionsstätten auf drei Kontinenten, zudem ist er über Jahrzehnte hinweg auch in vielen Ehrenämtern engagiert.

So war er beispielsweise 15 Jahre lang war er Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Nürnberg, 21 Jahre Vorsitzender ihres Außenwirtschaftsausschusses und 30 Jahre hat er das Industrie- und Handelsgremium Schwabach geleitet. Zudem konnte Harald Schmauser mit vielen persönlichen Annektoten aufwarten und verwies auch auf indirekte Erlebnisse mit der großen Politikwelt. So nahm Albrecht Haas in den 1950er-Jahren Justizminister und Leiter der Staatskanzlei 1957 den 22-jährigen Harald mit auf den Chrysanthemen-Ball im Bayerischen Hof in München.

Dort war auch die Film-Prominenz versammelt. Sowohl die 17-jährige Romy Schneider als auch eine der Kessler-Zwillinge gewährten ihm einen Tanz. Aber auch über die Schwabacher Liberalen konnte Harald Schmauser Erfreuliches berichten, so erinnerte er an die guten Zeiten, in welchen die FDP bei über 20 Prozent lag.

Quelle: Schwabacher Tagblatt


Neueste Nachrichten